Notfall am Dach?
Zur Soforthilfe


Feines
Dachhandwerk
Guten Dach.
 

Auch Dachdecker sehen Chancen in der Digitalisierung

Ravens­burg — Immer mehr Vorträge und Analysen thema­ti­sieren die Digi­ta­li­sie­rung. Aber wie verän­dert dieser Trend die einzelnen Firmen und Bran­chen? Eine posi­tive Bilanz zieht Mike Schil­ling, Geschäfts­führer der Firma Gabur und Vize­prä­si­dent des Zentral­ver­bands des Deut­schen Dach­de­cker­hand­werks. Wenn sich Dinge verein­fa­chen, kann man sich sehr bald kaum noch vorstellen, wie kompli­ziert manches früh …

 

Auch Dach­de­cker sehen Chancen in der Digi­ta­li­sie­rung — SZ 26052018

 

Den voll­stän­digen Artikel finden Sie hier als E-Paper der Schwä­bi­schen Zeitung.

Mike Schilling als Experte in der Sendung BAUEN UND WOHNEN

Am 30. April war unser Geschäfts­führer und Vize­prä­si­dent des Deut­schen Dach­de­cker­hand­werks Mike Schil­ling als Experte in Sachen Dach­ziegel bei der TV-Sendung BAUEN UND WOHNEN. Worauf achten bei der Wahl der Ziegel – Kosten, Farbe, Mate­rial, Trends – wie reinigen, wann erneuern? Sch(l)auen Sie doch mal rein. Unseren Experten finden Sie ab min 11:30.

 

 

Video bei YouTube ansehen

Mike Schilling: neuer ZVDH-Vizepräsident

Unser Geschäfts­führer Mike Schil­ling wurde am 22. Februar 2018 mit 52,3 % der Stimmen zum Vize­prä­si­denten des Zentral­ver­bands des Deut­schen Dach­de­cker­hand­werks (ZVDH) gewählt.

 

Herz­li­chen Glück­wunsch von der ganzen Belegschaft!!!

 

 

Pres­se­mit­tei­lung der ZVDH

Mike Schil­ling neuer ZVDH-Vizepräsident

 

Köln. 23. Februar 2018 – Am 22. Februar wurde auf der Dele­gier­ten­ver­samm­lung des Zentral­ver­bands des Deut­schen Dach­de­cker­hand­werks (ZVDH) Mike Schil­ling zum Vize­prä­si­denten gewählt. Dach­de­cker­meister Schil­ling konnte 52,3 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen.

Der neuge­wählte ZVDH-Vizepräsident ist 47 Jahre alt, verhei­ratet, Vater zweier Kinder und seit 2007 allei­niger Geschäfts­führer der Firma Gabur GmbH, ein Dach­de­cker­be­trieb mit über 30 Mitar­bei­tern in Grün­kraut (Land­kreis Ravens­burg, Baden-Württemberg).

Schil­ling ist bereits seit vielen Jahren in verschie­denen Ehren­äm­tern im Dach­de­cker­hand­werk tätig, enga­giert sich aber auch beispiels­weise in kultu­rellen Einrich­tungen und in Sport­ver­einen. Sport wird auch privat bei dem Dach­de­cker­meister groß­ge­schrieben: Radfahren, Skifahren und Laufen sind für ihn wichtig, um in Bewe­gung zu bleiben und einen Ausgleich zu finden.

Und bewegen will er auch in seiner neuen Funk­tion: „Ich freue mich sehr, über das entge­gen­ge­brachte Vertrauen und blicke gespannt auf die kommende Zeit als ZVDH-Vize-Präsident. Wichtig ist mir, Dinge einfach zu machen. Ich will die Berufs­or­ga­ni­sa­tion in Bewe­gung halten, netz­werken und für Austausch sorgen. Und beson­ders wichtig ist mir dabei unser Fach­re­gel­werk“, so Mike Schilling.

Verab­schiedet wurde Stephan Eick­hoff, der sich nach neun­jäh­riger Amts­zeit als ZVDH-Vize aus persön­li­chen Gründen nicht mehr zur Wieder­wahl stellte. 

 ZVDH Vizepräsident Mike Schilling
Copy­right: ZVDH

Das HPR-Café auf der „hausplus 2018“

Ein Baupro­jekt – tausend Fragen. Wenn Sie auf der Suche nach kompe­tenten Antworten sind, nach gebün­deltem Fach­wissen unter­schied­li­cher Gewerke, nach indi­vi­du­ellem Rat zu Ihrem eigenen Projekt – dann haben wir da was für Sie:

 

Die Hand­wer­ker­ge­mein­schaft Hand­werk pro Ravens­burg lädt in diesem Jahr ins HPR-Café auf der Baumesse „haus­plus 2018“ ein. Neben Kaffee und Kuchen finden Sie hier erfah­rene Profis aus renom­mierten Unter­nehmen des Bau-Handwerks. Natür­lich sind auch wir vor Ort und nehmen uns gerne Zeit für Ihre Fragen.

 

26.-28. Januar 2018

Ober­schwa­ben­halle Ravens­burg, Stand H02

Vielen Dank für eine gelungene „Weihnachts-Hockete“

Wir möchten uns bei allen Gästen und Mitar­bei­tern für dieses tolle Event herz­lich bedanken.
 
Auch in diesem Jahr ließ man es sich bei gewohnt herz­hafter Stär­kung gemeinsam gut gehen und das vergan­gene Jahr noch­mals Revue passieren. Selbst­ver­ständ­lich wurden in Atzenhofen-Berg wieder kräftig Weih­nachts­bäume geschlagen.
 
Wir wünschen Ihnen frohe Weih­nachten und haben Ihnen ein paar Eindrücke zusammengestellt.
 
 
 

Gabur im Handwerker-Magazin: Kundenbetreuung per Whats App

Wir sind Pioniere, wenn es um einfache und schnelle Kommu­ni­ka­tion geht. Wie stark Häus­le­bauer – und sogar unsere Mitar­beiter – von unserem kosten­losen WhatsApp-Service profi­tieren, das griff nun das Handwerker-Magazin in einem vier­sei­tigen Artikel auf.

 

Jetzt zieht WhatsApp auch in die Betriebe ein“, lautet der Titel der Beitrags. Ergänzt durch ein ganz­sei­tiges Foto unseres Geschäfts­füh­rers mit zwei Mitar­bei­tern am Bau – und Smart­phone, versteht sich. Und tatsäch­lich können wir nur bekräf­tigen, was das Handwerker-Magazin so lobend betont: Die Abstim­mung mit unseren Kunden ist dank des WhatsApp-Services viel schneller und unmit­tel­barer geworden. Häufig senden uns Kunden ein Foto des entstan­denen Scha­dens am Dach mit kurzer Beschrei­bung zu und fordern direkt ein Angebot für die Repa­ratur an. Dadurch sind wir häufig nicht nur schneller, sondern auch kosten­güns­tiger, da Vorab­ter­mine für Bestands­auf­nahme und Kostenermitt­lung gar nicht nötig sind.

 

Sollten Sie noch Fragen haben, schreiben Sie uns einfach eine WhatsApp-Nachricht.

 

Ihr Gabur-Team

Auszeichnung: Wir sind Ehrenamt!

Sie orga­ni­sieren, packen an, treiben voran: unsere Mitar­beiter in Sport­ver­einen, bei der Frei­wil­ligen Feuer­wehr, in der Fami­lien– und Flücht­lings­hilfe und und und.

 

Weil wir das ehren­amt­liche Enga­ge­ment unserer Mitar­beiter nicht nur aner­kennen, sondern unter­stützen, wurden wir am 1. Dezember vom Minis­te­rium für Inneres, Digi­ta­li­sie­rung und Migra­tion zur offi­zi­ellen Feier­stunde nach Stutt­gart eingeladen.

 

Minis­te­ri­al­di­rektor Julian Würten­berger zeich­nete 38 ehren­amts­freund­liche Arbeit­geber im Bevöl­ke­rungs­schutz aus ganz Baden-Württemberg aus. Wir dürfen stolz sein, dazu­zu­ge­hören. Noch mehr freut es uns aber, so enga­gierte Mitar­beiter zu haben.

 

Ein Hoch auf die Vereinsarbeit.

 

Das Gabur-Team

 

Weihnachts-Hockete am 16. Dezember

 

Eine gute, alte Gabur-Tradition wird auch 2017 bei unseren Kunden wieder für freu­dige Gesichter sorgen: Das Gabur-Team lädt am Samstag, 16. Dezember, zur „Weihnachts-Hockete“ in Atzenhofen-Berg ein. Bei gewohnt herz­hafter Stär­kung und guten Gesprä­chen verraten wir Ihnen von 11 bis 15 Uhr ein paar Geheim­nisse der Dach­de­cker­kunst. Von unserer Hockete werden Sie nicht nur um Geheim­nisse reicher nach Hause gehen – auch ein frischer Weih­nachts­baum wird Ihr Begleiter sein!

 

Sie sind noch kein Gabur-Kunde und möchten trotzdem vorbei­kommen? Dann schreiben Sie uns schnell eine Mail und erzählen, was Ihnen an Gabur gefällt. Gut möglich, dass wir Ihnen dann eine persön­liche Einla­dung zuschicken.

 

Wir freuen uns auf den 16. Dezember und auf Sie!

 

Ihr Gabur-Team

Unser Gerüstbau: reinste Poesie!

Das fand unsere Kundin Jutta Damba­cher, die unsere Arbeit an ihrem Dach so wert­schätzte, dass sie uns gleich ein ganzes Gedicht in ihrem Buch „Herbst­blätter“ widmete.

 

Edlere Zeilen können wir uns kaum für unsere Dach­sa­nie­rung vorstellen! Deshalb möchten wir uns mit einer kleinen poeti­schen Antwort bei ihr bedanken:

 

Liebe Jutta, bist du hoch bedacht,

gibt´s keinen, der sich Sorgen macht;

Was dir und unsren Jungs gefällt:

Das Bauge­rüst – es hält und hält.

 

In den Tage­buch­versen von Jutta Damba­cher geht es vor allem um Natur und die Schön­heit rund um Garten und Haus. Erhält­lich ist das Buch „Herbst­blätter“ (Tage­buch­verse) übri­gens hier.

 

Wir wünschen schönes Wohnen unter dem frisch sanierten Dach.

 

Das Gabur-Team

Herausforderungen gemeistert!

Chris­tian Rischka ist unser Meister des Tages: Im April 2010 kam er bei uns vorbei, um ein Prak­tikum zu machen. Auf den Dächern gefiel es ihm so gut, dass er sich von Juni 2010 bis Juni 2013 hier ausbilden ließ. Das ist schön, denn für unseren Nach­wuchs sorgen wir am liebsten selbst. Aber Chris­tian hatte als Geselle weitere Pläne und ging diese ziel­strebig an: Er besuchte ab November 2014 die Meis­ter­schule und schloss diese erfolg­reich ab. Heute ist er bei Gabur für die Flach­dach­ab­tei­lung zuständig. Auch diese Heraus­for­de­rung meis­tert er täglich mit viel Flexi­bi­lität, Ruhe und Über­sicht. Damit ist Chris­tian Rischka unser Meister des Tages!

 

Mit Chris­tian Rischka begegnet Ihnen jetzt ein weiterer, meis­ter­lich ausge­bil­deter Ansprech­partner in allen Fragen rund ums Dach.

 

Also: Wenn’s ums Dach geht, sind wir mit unserem Meister-Team die beste Wahl